Vita

Ria de Vogt

Ria de Vogt

1955
geboren im Ruhrgebiet

1979 – 2009
Kunsterzieherin an einem Gymnasium im Märkischen Kreis

2011, 2012
Gruppenausstellungen Villa Post, Hagen

2012
Umzug nach Münster

2013
ständige Ausstellungswand Galerie Kunststall, Gimbte

2013
Malkurse bei Bernhard Vogel, Salzburg

2013
Mitglied der Künstlerinnen – Gruppe „Neuartig“

2013
Gruppenausstellung im Hotel Zur Mühle, Wolbeck

2013
Ausstellung „Blumen-Schmuck“
mit der Schmuckdesignerin Anita Diekmann

seit 2013
Malkurse bei Gerd Ruhland

2013 – 2019
Malreisen mit Gerd Ruhland nach Italien, Frankreich und innerhalb Deutschlands

seit 2014
Mitglied der der Malgruppe „Faszination Acryl“, KuKis, Senden

seit 2015
Malunterricht bei Elke Seppmann

2016
Einzelausstellung im Kulturbahnhof Münster Hiltrup

2017
Einzelausstellung Crêperie du Ciel, Münster, „Markt Küche Tisch“

In den 30 Jahren meiner Lehrtätigkeit an einem Gymnasium (Deutsch/Kunst) habe ich ausschließlich in den Ferien Zeit für meine eigene Malerei gehabt. Da waren die Unterbrechungen jedoch zu groß, ich musste jedes Mal wieder von vorn beginnen. Daher freue ich mich, nun seit etwa drei Jahren beinahe täglich bei der Arbeit bleiben zu können.

Ich zeichne, male Aquarelle und Acrylbilder. Meine Motive finde ich überall und zu allen Jahreszeiten.
Begonnen habe ich mit stark naturalistischer Wiedergabe des Gesehenen. Allmählich male ich abstrakter. Aber ich bewege mich immer noch gern im gesamten Spektrum zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion.

Ria de Vogt